3/4-Rückwärts

Aus Trampolinwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwierigkeit: 0,3 Punkte
Abkürzung nach dem
numerischen System:
3 0 / B


Inhaltsverzeichnis

Anmerkungen

Die Gefahr bei diesem Sprung ist eine unebene Landung in Bauchlage. Dies kann schwere Stauchungen der Wirbelsäule nach sich ziehen. Deshalb ist der Einsatz einer Schiebematte und einer geschulten Hilfeleistung unbedingt und ausreichend lange erforderlich. Die Sprunghöhe sollte ebenfalls nur langsam und entsprechend der Sprungroutine gesteigert werden.

Sprungbeschreibung

Es wird ein gestreckter 3/4 Rückwärtssalto in die Bauchlage geturnt. Die gestellten Arme werden nach dem Absprung in die Seithalte an den Körper angelegt. Der Kopf bleibt während des Sprunges gerade, der Blickkontakt mit dem Tuch kann vor der Landung wieder hergestellt werden. Kurz vor der Landung werden noch die Arme nach vorne genommen, meist mit den Ellenbogen nach außen und den Handflächen zum Schutz unter dem Kinn. Alternativ können die Arme auch lang nach vorne getreckt werden.

Als Vorbereitung für nachfolgende Salto-Rotationen (Cody) dürfen die Knie in der Bauchlandung abgewinkelt werden, sodass die Unterschenkel nach oben zeigen.

Bedingungen für das Erlernen des Sprunges

  • Salto rw. B
  • Bauchsprung
  • 1/2 Schraube zum Bauch

Für das Erlernen einer guten Haltung ist der Salto rw. A sinnvoll. Allerdings erfordert der 3/4 - Rückwärts weniger Kraft, sodass er auch umgekehrt als Vorbereitung für den Salto A sinnvoll sein kann. Ich würde ihn auf jeden Fall mal probieren lassen.

Lehrwege

Methodische Reihe

Die ersten Versuche erfolgen in die Vier-Punkt-Landung (Hände und Knie). Zunächst muss daran gearbeitet werden diese Vorstufe in gestreckter Haltung zu turnen. Wenn regelmäßig in der Landung das Gewicht auf Händen und Knien gleichmäßig verteilt ist kann die Landung in Bauchlage versucht werden.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themen
Mitmachen
Werkzeuge