Olympische Spiele

Aus Trampolinwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit 2000 (Sydney) ist Trampolinturnen (Einzel) olympische Disziplin. Die ersten deutschen Trampolinturner bei den Olympischen Spielen waren Anna Dogonadze und Michael Serth.

Für die Olympischen Sommerspiele 2004 in Athen starteten Anna Dogonadze sowie der Weltmeister von 2003 Henrik Stehlik für die deutsche Mannschaft. Anna Dogonadze errang dabei das erste Trampolin-Gold für Deutschland. Henrik Stehlik erreichte den Bronze-Rang. Damit war Deutschland die erfolgreichste Trampolin-Nation bei den Olympischen Spielen 2004.

Bei der Premiere im Jahr 2000 waren zunächst je zwölf Männer und Frauen am Start. Ab 2004 wurde das Teilnehmerfeld auf je 16 erhöht.

Die bisherigen Olympiasieger

Frauen

   * 2000 (Sydney) Irina Karavaeva (Russland)
   * 2004 (Athen) Anna Dogonadze (Deutschland)
   * 2008 (Peking) Wenna He (China)

Männer

   * 2000 (Sydney) Alexander Moskalenko (Russland)
   * 2004 (Athen) Juri Nikitin (Ukraine)
   * 2008 (Peking) Lu Chunlong (China)

Die bisherigen Olympiavizesieger

Frauen

   * 2000 (Sydney) Oxana Tsiulewa (Ukraine)
   * 2004 (Athen) Karen Cockburn (Kanada)
   * 2008 (Peking) Karen Cockburn (Kanada)

Männer

   * 2000 (Sydney) Ji Wallace (Australien)
   * 2004 (Athen) Alexander Moskalenko (Russland)
   * 2008 (Peking) Jason Burnett (Kanada)

Die bisherigen Olympia-Drittplatzierten

Frauen

   * 2000 (Sydney) Karen Cockburn (Kanada)
   * 2004 (Athen) Huang Shanshan (China)
   * 2008 (Peking) Jekaterina Chilko (Usbekistan)

Männer

   * 2000 (Sydney) Mathieu Turgeon (Kanada)
   * 2004 (Athen) Hendrik Stehlik (Deutschland)
   * 2008 (Peking) Dong Dong (China)
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themen
Mitmachen
Werkzeuge