Salto b

Aus Trampolinwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Salto rückwärts gebückt)

Schwierigkeit: 0.6 Punkte
Abkürzung nach dem
numerischen System:
4 0 <
Benutzt in Pflichtübungen: Ab P6


Inhaltsverzeichnis

Anmerkungen

Bei Aktiven, die bereits aus dem Freizeitbereich einen schlampigen Salto rückwärts turnen bietet der Salto b oft einen neuen Anreiz sich mit Technik und Haltung eines Saltos auseinanderzusetzen.

Sprungbeschreibung

Absprung:

Der Abdruck aus dem Tuch erfolgt gerade nach oben, dabei sind die Arme gestreckt nach oben gestellt, der Mittelkörper angespannt und der Kopf in natürlicher Position.

Bauch und Beine werden gestreckt nach vorne/ oben geschoben um den nötigen Drehimpuls zu bewirken.

Flugphase:

Nach ca. einem viertel Salto (ggf. auch früher) werden die gestreckten Beine durch Abknicken in der Hüfte schnellkräftig zum Oberkörper gebückt. Die Arme werden dabei auf die Schienbeine, bzw. Füße gelegt. Vor Erreichen der senkrechten Überkopfposition wird die Hüfte wieder explosiv gestreckt um den Körper in der Senkrechten wieder voll gestreckt und gespannt zu haben. Dabei werden die Arme an die Körperseite gelegt.

Landung:

Die letzte Hälfte des Salto b wird gestreckt zuende geturnt. Kurz vor der Landung werden die Arme als Vorbereitung für den nächsten Absprung wieder senkrecht nach oben gestellt.

Bedingungen für das Erlernen des Sprunges

  • Salto c,
  • Bücksprung

Lehrwege

Methodik wie beim Salto c

Zum Salto b kann man wie beim Salto c durch die Vorübung mit Aufladen kommen. Bei Abb. 3 wird entsprechend nicht gehockt sondern gebückt.

Man sollte jetzt jedoch noch mehr Wert auf die gestreckte Vorübung legen, da für den Salto b mehr Drehimpuls benötigt wird.





Mögliche Fehler

Siehe hierzu unter Salto rückwärts b

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themen
Mitmachen
Werkzeuge